Aktuelle Informationen für den Umgang mit dem Corona-Virus in Hamburg finden Sie hier.

Gleich am ersten Werktag des Neuen Jahres hat der Verein Bürger helfen Bürgern e.V. Hamburg seine Arbeit fortgesetzt, u.a. mit der kostenlosen Lebensmittelausgabe des HelferTeamRothenburgsort. „Helfen ist für uns eine Herzensangelegenheit. Der Zuspruch, den wir im vergangenen Jahr erhalten haben, macht uns Mut und spornt uns an, nicht nachzulassen und die Herausforderungen des Neuen Jahres mit positiver Energie anzugehen. Denn die Zahl der Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind, wird nicht kleiner, sondern größer werden“, so Bernd P. Holst, 1.Vorsitzender des Vereins Bürger helfen Bürgern e.V. Hamburg.

Neben der Intensivierung seiner Anstrengungen zur Sammlung von Geld- und Sachspenden für die verschiedenen Unterstützungsprojekte wird der Verein in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Stärkung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements legen. Ob bei der kostenlosen Lebensmittelausgabe, bei der Betreuung, Begleitung und Beratung von Menschen, die Unterstützung benötigen, oder bei der Beherbergung schutzsuchender Mütter und Kinder – überall braucht es Menschen, die sich freiwillig mit ihrer Zeit, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen und manchmal auch nur mit einem tröstenden oder aufmunternden Wort einbringen.

Engagiert für Hamburg - Bürger helfen Bürgern e.V. Hamburg
Engagiert für Hamburg – Bürger helfen Bürgern e.V. Hamburg

Als eine der großen Organisationen für freiwillig-ehrenamtliche Tätigkeiten bietet der Verein Bürger helfen Bürgern e.V. Hamburg mit

* den kostenlosen Lebensmittel- und Bekleidungsausgabe durch das HelferTeam Rothenburgsort,

* dem MobilenBürgerService zur Unterstützung von Menschen in finanziell schlechter Lage,

* den Dolmetscherdiensten zur Hilfe bei Bewerbungen, Ausfüllen von Formularen oder Verfassen von Schreiben sowie mit dem Begleiten zum Arzt,

* den Mentoring-Programmen zur beruflichen und sprachlichen Integration von Geflüchteten und Schutzsuchenden,

* den Lernpatenschaften zur Förderung junger Menschen,

* und den Kulturpatenschaften zur kulturellen Integration und zur Förderung von Künstlerinnen und Künstlern

viele Möglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger, sich in Hamburg freiwillig, ehrenamtlich für Menschen zu engagieren, die auf Hilfe angewiesen sind.

Mit der FreiwilligenBörseHamburg und der Engagement-Datenbank-Hamburg verfügt der Verein über ein gut angenommenes Angebot, um Freiwillige für andere Organisationen und hilfsbedürftige Menschen zu gewinnen.

Bei den Social Days können sich Beschäftigte und Abteilungen eines Unternehmens bis hin zu ganzen Belegschaften für einen gemeinnützigen Zweck engagieren. „Für uns macht ehrenamtliches Engagement den Unterschied. Es gibt uns die Möglichkeit und das Gefühl, dass wir etwas bewegen und verändern können – konkret und unmittelbar, am Arbeitsplatz, in unserer Nachbarschaft und unserem Umfeld, in Hamburg.

Ohne helfende Hände, ohne den freiwilligen Einsatz von Menschen werden sich die Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft steht, nicht bewältigen lassen.

 „Ich bin überzeugt, dass ein starkes Ehrenamt für ein vielfältiges, solidarisches und demokratisches Gemeinwesen unverzichtbar ist“, so Bernd P. Holst weiter.